Burgruine Neudahn - Foto: Kurt Groß

Burg Neudahn-Tour 5,3 km

Einer davon ist die Burg Neudahn-Tour bei Dahn. In maximal zwei ein halb Stunden hat man die 5,3 Kilometer des Rundweges erwandert und dabei sagenhafte Burggeschichte erlebt.

Start und Ziel der Wanderung ist der Wanderparkplatz bei der PWV-Hütte "Im Schneiderfeld".

Die Wegmarkierung „weiße Burg auf rotem Grund“ führt hinauf zum Elwetritschefelsen mit herrlicher Aussicht. Von dort geht es auf schmalen Pfaden zu den zwei eindrucksvollen Felsgebilden Hexenpilz und Satansbrocken. In gemütlichem Wandertempo erreicht man nach kurzer Zeit die Ruine der Burg Neudahn.
Abenteuerlich wird es kurze Zeit später am Felsentor, wenn der Weg durch ein großes Loch im Felsen nach unten ins Moosbachtal führt. Entlang des Naturschutzgebietes Moosbachtal geht es gemächlichen Schrittes vorbei an mehreren Seen zurück zum Wanderparkplatz oder zur PWV-Hütte.




                 


In diesem Internet-Angebot werden Cookies verwendet. Mit der weiteren Nutzung dieser Seite erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen hierzu finden Sie in der Datenschutzerklärung.
OK