Blick von der Burgruine Drachenfels- Dahner Felsenland - Foto: Harald Kröher
Blick ins Dahner Felsenland
Wegelnburg_Foto Kurt Gross

Felsenland Sagenwoche 2019

Felsenland Sagenwoche vom Samstag, 24. bis Freitag, 30. August 2019. Das Dahner Felsenland in der Südwestpfalz macht schon lange als Schauplatz von Mythen und Sagen von sich reden. Jetzt kann man „live“ dabei sein.

Sagenhaft ist nicht nur das Dahner Felsenland, sagenhaft sind auch die Geschichten, die sich um verwunschene Plätze, Gestalten, Burgen und Felsen im Dahner Felsenland ranken. Erleben Sie eine Woche sagenhafter Erlebnisse, magischer Nächte, mystischer Orte und Geschichten im Dahner Felsenland.

Burgruine Neudahn_Foto Kurt GrossSamstag, 24. August, 13.00 Uhr, „Sagenumwobene Geschichten aus dem Dahner Felsenland“  

Sagen, Mythen und Legenden aus dem Dahner Felsenland präsentieren die Südwestpfalz Gästeführer bei der ca. 3 stündigen Wanderung. Lassen Sie sich verzaubern von dem sagenhaften Hörerlebnis und genießen Sie die verwunschenen Plätze und Felsen auf dieser erlebnisreichen Wanderung.

Strecke: Sängerfelsen – Satansbrocken – Hexenpilz – Burgruine Neudahn - Dahner Hals – PWV Hütte „Im Schneiderfeld“ (Einkehrmöglichkeit).

Treffpunkt: Tourist-Information, Schulstraße 29, 66994 Dahn
Teilnahmegebühr: 5,00 € pro Person, Wanderstrecke/Dauer ca. 3 Stunden 
Eine Anmeldung ist erforderlich, kann auch kurzfristig erfolgen.

Burgruine Wasigenstein/Frankreich_Foto Kurt GrossSonntag, 25. August, 11.00 Uhr, „Auf den Spuren von geheimnisumwitterten Burgen und des Walthari-Liedes“

Geführte Wanderung: Walthari-Klause Fischbach-Petersbächel – Zollstock – Burgruine Wasigenstein/Frankreich – Burgruine Blumenstein – Schönau-Gebüg – zurück zum Ausgangspunkt.
Was hat es mit dem Friedenskreuz auf sich und warum wurde es errichtet? Hören Sie die gruselige Geschichte der weisen Frau vom Maimont! Erobern Sie die sagenumwobene Burg Wasigenstein und lassen sie sich von der Minne des Walthari-Liedes verzaubern. Kennen Sie die Geschichte der drei Müller aus Schönau, Hirschthal und Steinbach? Lassen Sie sich mit der schaurig aber wahren Geschichte der Blumensteiner „Schlosskätt“ ein Gänsehaut-Feeling über den Rücken jagen!

Treffpunkt: Parkplatz „Walthariklause“, Gebüger Str. 12, 66996 Fischbach-Petersbächel
Teilnahmegebühr: kostenlos, Wanderstrecke ca. 8 km, Dauer: ca. 5 Stunden 

Burgenmassiv Alt-Dahn, Grafendahn, Tanstein_Foto Kurt GrossMontag, 26. August, 18.30 Uhr, „Sagenzauber auf Burg Alt-Dahn“

Lassen Sie sich von der Burgküche verwöhnen und genießen Sie einen kleinen und zünftigen Ritterschmaus, den „Ritter von Tan Knorze“. Danach erleben Sie einen mystischen Abend auf dem Burgenmassiv „Alt-Dahn – Grafendahn -Tanstein“. Belauschen Sie sagenumwobene Wesen und Gestalten, die sich in den dunklen Felsenkammern und Gängen tummeln.

Treffpunkt: Parkplatz Burg Alt-Dahn (unterhalb des Burgenmassives)
Teilnahmegebühr: 22,00 € pro Person inkl. Ritterschmaus „Ritter von Tan Knorze“ (ohne Getränke) 
Dauer der Aufführung: ca. 1,5 bis 2 Stunden, ohne Essen
Eine Anmeldung ist erforderlich, da begrenzte Teilnehmerzahl.

Burgruine Loewenstein/Frankreich_Foto Kurt GrossDienstag, 27. August, 13.00 Uhr, „Sagenhafte Burgruinen diesseits und jenseits der Grenze“

Geführte Wanderung: Wanderparkplatz Lembacher Straße Nothweiler – Zeppelinhalde – Burgruine Wegelnburg – Hohenbourg/F – Loewenstein/F– Burgruine Fleckenstein/F – Gimbelhof – Burgenspielplatz – zurück zum Ausgangspunkt Wanderparkplatz Lembacher Straße Nothweiler.
Erklimmen Sie die höchstgelegene Burg der Pfalz und lauschen Sie der Geschichte über einen grausamen Burgvogt. Kennen Sie die Geschichte der schönen Prinzessin Hirlanda? Lüften wir das schreckliche Geheimnis um die Jungfrau von der Hohenbourg! Wer war der unheimliche Lindenschmidt vom Löwenstein? Woher kam der Erbauer des Brunnens vom Fleckenstein?  

Treffpunkt: Wanderparkplatz Ende der Lembacher Straße, 76891 Nothweiler
Teilnahmegebühr: kostenlos, Wanderstrecke ca. 10 km, Dauer: ca. 5 Stunden

Burg Berwartstein_Foto Kurt GrossMittwoch, 28. August, 18.30 Uhr, „Burg Berwartstein – das Kleinod im Wasgau“  

Stärken Sie sich mit dem Raubritterteller aus der Burgküche. Erobern Sie danach die sagenumwobene Burg und lernen Sie ihren berühmtesten Besitzer Hans Trapp kennen. Lauschen Sie den Sagen rund um die Burg, von der Brunnenhexe und vom Einaug. Genießen Sie von der Burgterrasse einen atemberaubenden Blick über den abendlichen Wasgau.

Treffpunkt: Burg Berwartstein, 76891 Erlenbach, Parkplatz unterhalb der Burg 
Teilnahmegebühr: 22,00 € pro Person, inkl. Raubritterteller (ohne Getränke)
Dauer der Aufführung: ca. 2 bis 2,5 Stunden (ohne Essen)
Eine Anmeldung ist erforderlich, da begrenzte Teilnehmerzahl.

Burgruine Drachenfels_Foto Kurt GrossDonnerstag, 29. August, 13:00 Uhr, “Sagenumwobene Feste – Burg Drachenfels“

Hören Sie die schreckliche Geschichte von der Wildgräfin Schwanweiß. Lauschen Sie dem Gecicht von Johannes Hüll über den Drachenfels. Erfahren Sie vom gespenstigen Waldmannund was einem Wanderer blühnen kann. Lassen Sie sich von weiteren Drachenfels-Sagen einen Schauer über den Rücken jagen.Entdecken Sie den Drachen auf der Burg und probieren Sie einen wahrlich feurigen Trunk, auch „Drachenfeuer“ genannt. Lassen Sie sich überraschen, welche Spezialitäten Sie noch erwarten! 

Treffpunkt: Parkplatz „Drachenfelshütte“ des PWV Busenberg unterhalb der Burgruine „Drachenfels“, 76891 Busenberg
Teilnahmegebühr: inkl. kleiner Snack 8,00 € Erwachsene, Kinder 3,00 € (12-14 Jahre, Kinder bis 12 Jahre frei)
Dauer: ca. 2,5 Stunden

Burgruine Fleckenstein_Foto Kurt GrossFreitag, 30. August, 18.30 Uhr, „Sagenumwobene Geschichten der Turmwächterin vom Fleckenstein

Sie sind geladen als Gast auf der Burg Fleckenstein im Jahre des Herren 1672. Aber Achtung! Es ist nicht ganz ungefährlich, zu abendlicher Stunde noch unterwegs zu sein. Erst unter dem Schutz der Turmwächterin werden Sie sicher sein vor Raubrittern oder Wegelagerern. Aber nicht nur edle Leute sind zum Feste geladen, sondern auch Gestalten aus den Sagen und Mythen der Region geben sich ein Stelldichein und die alten Zeiten werden wieder lebendig.
Mit diesem ca. 2 stündigen Rundgang (Beginn 18.45 – ca. 20.30 Uhr) werden Sie die abendliche Burg auf ganz besondere Weise kennen lernen.
Stärken Sie sich danach mit einer „Brunnensuppe“ und einem typischen elsässischen „Turmwächterteller“ und genießen Sie ein herrliches Glas elsässischen Wein. 

Treffpunkt: Burg Fleckenstein „Le P´tit Fleck“, F-67510 Lembach, Frankreich
Teilnahmegebühr: 27,00 € inkl. Brunnensuppe, elsässischer Turmwächterteller und ein Glas elsässischer Wein
Eine Anmeldung ist erforderlich, da begrenzte Teilnehmerzahl.


Veranstalter: Tourist-Information Dahner Felsenland Flyer der Sagenwoche 2019 zum Downloaden mit dem ausführlichen Programm

Eine Anmeldung für alle Veranstaltungen, außer bei den Wanderungen, ist erforderlich unter: 
Tourist-Information Dahner Felsenland, Schulstr. 29, 66994 Dahn, Tel.: 06391/9196-222, Fax 06391/9196-0222

www.dahner-felsenland.de, ,

Informationen zu den einzelnen Veranstaltungen, Veranstaltungsorten erhalten Sie ebenfalls bei der Tourist-Information.






In diesem Internet-Angebot werden Cookies verwendet. Mit der weiteren Nutzung dieser Seite erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen hierzu finden Sie in der Datenschutzerklärung.
OK