Kammermusik für Klavier und Cello

im Bürgersaal der Verbandsgemeinde Dahner Felsenland, Schulstraße 29,  Sonntag, 4. November 2018 um 17.00 Uhr. Die Cellistin Verenta Stei und die Pianistin Martina Wolf präsentieren ein abwechslungsreiches Programm mit Kammermusik für Cello und Klavier aus dem 19. und 20. Jahrhundert.

Das Duo spannt einen Bogen von der wohl populärsten Sonate Beethovens für Cello und Klavier über zwei Charakterstücke von Rachmaninow und sechs Lieder von Manuel de Falla in reizvoller Bearbeitung für Cello und Klavier bis zu dem von dem argentinischen Begründer und Meister des Tango Nuevo Astor Piazzolla komponierten „Gran Tango“.

Die Künstlerinnen sind beide Musikhochschul-Absolventinnen mit Konzertreife und mehrfach mit Preisen ausgezeichnet. Martina Wolf stammt aus dem Raum Biberbach und hat an der Musikhochschule Stuttgart studiert. Verena Stei, geborene Kunz, ist in Bruchweiler-Bärenbach aufgewachsen und hat in Dahn ihr Abitur abgelegt. In Pirmasens hatte sie Cellounterricht bei Karlheinz Metz und Klavierunterricht bei Vilja Steckel. In Saarbrücken studierte sie Cello in der Klasse von Ulrich Voss, in Zürich bei Raffaele Altwegg. Sie lebt mit ihrer Familie im Allgäu.

 Der Eintritt ist frei, um eine freiwillige Spende wird gebeten.


In diesem Internet-Angebot werden Cookies verwendet. Mit der weiteren Nutzung dieser Seite erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen hierzu finden Sie in der Datenschutzerklärung.
OK